Alles für’n Arsch

Nun denn. Thema Analsex. Butt stuff. Das Hintertürchen.

Für Viele ein Horror. Für Andere der Himmel. Ich zähle mich zur zweiten Kategorie und versuche jetzt mal, locker und ohne Gestelze aus dem Nähkästchen zu plaudern, und gleichzeitig der ersten Kategorie etwas die Scheu zu nehmen.

Die Anfänge -vor zig Jahren- waren eher zum Vergessen. Ein guter Arschfick steht und fällt nämlich mit dem Partner, der wissen muss was er tut und wie er es tun muss. Ansonsten geht da -zumindest anfangs- nix, und wenn, dann tut es SCHEISSWEH. (Hahaha. Scheiß-weh.) Nichtsdestotrotz war ich nie entmutigt und immer irgendwie fasziniert-interessiert. Und die Sache ist es wirklich wert, weiterverfolgt zu werden.

Also, first things first.

Erst mal locker machen. Nicht körperlich, sondern im Kopf. Es gibt keinen Grund zu befürchten, dass das ganze Bett voll Kacke ist oder es furchtbar stinkt oder das Ganze einfach elend peinlich ist. Ihr rammelt doch sonst auch wie die Karnickel, bzw würdet gerne. Ist auch nur ein Loch, und beim Doggy immer sichtbar. Also, abschwitzen.

Dann….ab auf’s Klo. Am besten, ihr esst ein, zwei Tage davor nix was euch verstopft. Was euch schwer im Gedärm liegt, wisst ihr selbst am besten. Also, das dann *nicht* essen. Ihr wollt mächtig können, und so leer wie möglich werden.

Rasieren und die Gegend einladend gestalten, kann nicht schaden.

Duschen. So sauber wie es geht, vielleicht auch ein paar Millimeter nach innen. Aber mit Analduschköpfen und Darmspülungssets rumhantieren, ist -wenn ihr keinen 2-Std-Porno drehen wollt – eigentlich unnötig. Das war es zumindest immer bei mir, wenn ich ein paar Stunden davor auf’s Klo konnte. Das eine Mal, vor längerer Zeit, als einer mit so ner Analdusche ankam, hatte ich dann auch erst mal ne gute halbe Stunde Bauchweh und mindestens so lange Zeit verbrachte ich auf’m Klo, wo ich gefühlte 2 l Wasser wieder loswerden musste. Sexy as FUCK. Nein, ich bin kein Fan dieser Dinger.

Diesbezüglich ist so ein sauberer Arschfick vielleicht nicht extremst spontan. Außer frau weiß sowieso, dass sie bei jedem Treffen vorbereitet anzutanzen hat, für den Fall der Fälle. Dann is ja eh klar.

Gut. Vorbereitungen beendet, alles gut.

Nun denn. Ihr. Braucht. Zeit. Am besten habt ihr die Wochen davor schon mit Plugs geübt. Die gibt es von wiiiinzig bis riiiiesig, und man kann die Dinger ins Liebesspiel einbauen. Für euch reicht ja Schwanzdicke/umfang, im Idealfall. Wenn der Plug, oder eine Nummer kleiner, reinpasst, dann ist die Sache ja eh easy. Wenn ihr nie was damit zu tun hattet, auch nicht schlimm.

Ihr braucht Gleitmittel. Viel Gleitmittel. Und zwar eines, das nicht gleich einzieht, verdunstet, was auch immer. Nehmt am besten was, das dermatologisch getestet wurde, keine Duftstoffe und keinen überflüssigen Chemiemist drin hat. Ich hab auch schon gehört dass Kokosöl gut sein soll. Googelt halt mal.

Ihr braucht ein Handtuch zum Unterlegen. Zumindest solange ihr mit Gleitmittel rumhantiert. (später mal geht’s auch ohne, und auch ohne ein Riesenbohei vorher. Versprochen. 😉)

Ihr müsst entspannen. Wisst ihr noch damals, wo eure Eltern euch Fieberzäpfchen verpassen wollten, und die schweineweh getan haben? Weil ihr euch gewehrt, und den Arsch zusammengekniffen habt. Tut das nicht. Sonst keine Chance, bzw eine Watsch’n wenn er trotzdem reinwill, und sofortiger Abbruch. Denn das tut WIRKLICH weh. Nachdem ich die letzten zwei Tage über zwei Hämorrhoidenposts gestolpert bin… wenn ihr das habt, dann NOCH 100x VORSICHTIGER bitte. Ich geh jetzt mal vom gesunden, untrainierten Arsch aus.

Dehnt vor. Gleitmittel, ein Finger, dann zwei, dann drei. Langsam. Pausen machen, sie erregt halten, gut schmieren.

Achtung: Manchen Frauen macht es nix aus, wenn Mann so pornomäßig von Muschi nach Arsch wechselt und zurück, mit Fingern, Schwanz, Spielzeugen….manche Frauen sind dann aber auch oft sofortige Kandidatinnen für ne Pilzinfektion. Ich gehöre leider zur zweiten Gruppe, was mir zugegebenermaßen etwas die Tour versaut. Also: schön sauber bleiben. Oder halt mit Gummi, aber naja, das nervt und ist doof, und alle 30 Sekunden ein neues Kondom ist ja auch eher blöd.

***OMG. An dieser Stelle, bevor ich nen shit storm kriege: ich rede hier von Leuten, die sich kennen, miteinander in einer wie auch immer gearteten Beziehung stehen, und “sauber” sind. Ich habe keinen Bock auf irgendwelche Grundsatzdiskussionen über HIV, anderes Bähbäh, oder Kondome. ***

So. Vorgedehnt, spitz wie Nachbar’s Lumpi, und gut geschmiert? Dann aber…..

LANGSAM. So ein Arsch ist nicht teflonbeschichtet. Der wird eigentlich immer nur zum Kacken benutzt, d.h. da kommt was RAUS. Darauf ist der Körper getrimmt. Diesmal soll aber was REIN. Da gibt’s auch nicht nur die Rosette, die ihr seht. Ihr müsst an einem äußeren und an einem inneren Schließmuskel vorbei. Da hat der Mensch wahnsinnig viele Nerven, was gut ist. Was aber auch schlecht ist, wenn ihr zu stürmisch seid. (Hab ich schon gesagt, dass Überdehnung SCHEISSWEH tut? Gut.)

Der Bereich ist sehr gut durchblutet und es handelt sich um Schleimhaut. Die ist weder aus Stahlbeton noch 2 Meter dick. Also piano. Entspannen, locker lassen, Rücken gerade bzw einen Klacks ins Hohlkreuz gehen. ER muss mittig und gerade rein. Bitte nicht in Schräglage rumstochern. Immer wieder Pausen machen, auch wenn die Eichel schon durch ist. Und dann seht ihr ja selber wie fest, tief, hart ihr letztendlich wollt. Man muss ja nicht beim ersten Mal gleich in die Vollen.

Ihr werdet merken, dass da WIRKLICH sehr viele Nerven sind, denen die Sache nach Eingewöhnung sehr gut gefällt. Erstens fühlt es sich so ganz anders an, und zweitens kommt der Kopf ins Spiel. Der Reiz des Verbotenen, der Schweinereien, bei D/s auch die totale Inbesitznahme. Es gibt auch Frauen, die so kommen können. Stichwort analer Orgasmus.

Und wenn ihr dann “fertig” seid…. langsam raus, und am besten Richtung Badezimmerwaschbecken, bevor es evt weitergeht. Meist wird da für das bloße Auge NICHTS dran sein, aber Mann möchte ja sicher frisch sein. Es gibt da natürlich auch noch die Sache mit dem “ass to mouth”. Ihr wisst schon seufz. Das ist jedem selbst überlassen. (Insofern frau die Wahl hat. ) Da prallen Welten und medizinische Ansichten aufeinander. Bereitet euch aber darauf vor, dass ihr eventuell den HNO wechseln müsst, falls der mal wegen irgendeines Halswehs nen Abstrich analysieren lässt, und das Labor da Zeug auflistet, das nicht an dieses Körperende gehört. 😂🙈🙈🙈

Ähm, ja…wo war ich?

Grundsätzlich sei gesagt: so ein Arschfick kann meist härter sein als vaginal, ohne dass er euch echt weh tut. Da ist viel Platz, und Mann stößt nicht irgendwo vorne an und donnert immer wo dagegen (wenn er soweit überhaupt kommt 😉😏) Ein trainierter Arsch verzeiht dann auch das Eindringen in einem Rutsch und ohne körperfremde Gleitmittel. Oder größere Spielzeuge. Oder zwei Schwänze, wenn ihr Hochleistungspornodarsteller seid. Oder Extremdehnung. Oder Fisting. Oder die ganzen Idiotendinge, die sich so gut auf den Röntgenbildern der Notaufnahme machen. 🙄😎

Mit anderen Worten: Ihr befindet euch in einem dehnbaren, aber auch empfindlichen Bereich. Anfänger -und auch die Intermediates – werden aufgrund extremer Schmerzen bei Grobheiten bzw Überdehnung (sagte ich schon mal….? ) hoffentlich gar nicht erst so weit kommen. Egal was ihr da macht oder versucht, übertreibt es nicht. Wenn ihr euch Riesendildos angewöhnt, dann passt euer Arsch sich dem an. Ist wie ein Loch weiter vorne auch. Fistet ihr eure Herzensdame 5x in der Woche, dann merkt sie euren Schniedel irgendwann nicht mal mehr. Ein Schließmuskel soll SCHLIESSEN. Wenn der ausleiert dann ist das….Scheiße. Wer verkackt sich schon gerne wenn er mal furzt. Wenn er verletzt wird, oder sogar reißt, dann ist das richtig richtig schlimm und hat OP, Krankenhaus, Quälerei zur Folge. Und vielleicht nie wieder gute Funktion. Prolaps? Das. Wollt. Ihr. Nicht. Wenn ihr die Darmschleimhaut verletzt, oder/und es zu starken Blutungen kommt…..ihr versteht. Lasst beim Ficken bzw beim Spielen das Hirn eingeschaltet.

Wenn ihr das tut, dann werdet ihr “butt stuff” lieben. 😘

 

 

 

Standard

“Once he’s earned it” and other fails

“Only submit to him once he’s earned it”

“Your submission must be earned”

“Submission is earned not given”

Three basic sentences that I come across an estimated fifty times a week on Twitter. Babbled out by every so-called Dom on the net, plus a countless legion of self proclaimed bdsm teachers and experts, who will mostly have never held the dominant end of a leash in their lifetime rl, but feel obliged to lecture and improve the world of bdsm with their teachings and endless expertise.

Cut. The. Crap.

What the fuck has happened to the good old meeting and talking? Listening to your gut? Spending time together, and seeing if you get on or if there’s a spark, a fire, butterflies even? And then, once the general direction is clear and once the terms and basic conditions are negotiated, just covering your ass and then jumping in and trying to make it work?

What will he have to do to “earn your submission”? Slay a dragon, perhaps? Because until you start playing, or bringing Ds into the dynamics, he won’t be able to show you he’s worthy. Talking big, and paying your drinks does not make him worthy, so…

Y’know, there will be a point when you’ll HAVE to give your guy the benefit of the doubt that he may possibly not fuck this up. Let him dominate you. Let him be the boss.

Which brings me to one more thing that fucking irks me beyond a healthy level:

The cherry-picking bossy Twitter little and her submissive Daddy Dom.

Oh. My. God. Where do I even start.

Girls. You want pink frilly stuff and stuffies and a Daddy. Fair enough. I cannot possibly understand it because I feel like what I am. A grown woman. The word Daddy alone makes me cringe and run away. But that’s another story.

Nevertheless. You want Ds. You want bdsm. Then you’ll have to stop telling him what he is supposed to do, and throw a shitload of soft and hard limits at him, and make up a wishlist that he has to tick off but please God, never do what HE wants to. Because otherwise you pull the ‘reckless abuser’ – card. Very comfortable. Very easy. And only a tad ridiculous.

Just stop throwing your ideas, freshly copied down from some meme from some sorry ass Twitter author, at people as overall rules for everyone. Because YOU say so, so it must be valid for everyone, right? But maybe there are subs that want to be degraded. Maybe some people want things totally different from you. Maybe you think it’s abusive but for them, it’s not.

And littles, stop killing off every bit of dynamic by throwing in a “if you want this and that, then you are a wannabe and a predator”. That’s bratty and childish. And would earn you an ass that is much redder than you’d ever wanted, with me. But then again, I’m not a guy without balls. 😉

Ahhh. Rant over.

 

 

 

 

Standard